Trends & Interessantes

Die neusten Kosmetik- und Beautytrends aus dem aktuellen Jahr finden Sie bei mir.


Haut im Winter 

Gesichtspflege: Individuell und intensiv

Ein intensives und schonendes Pflegeprogramm hilft, der eisigen Winterluft und der trockenen Wüstenluft in Büro und Wohnzimmer zu trotzen. Besonders wichtig für die regelmäßige Hautpflege im Winter sind Fett- und Feuchthaltefaktoren. Sie schützen die Haut vor dem Austrocknen und damit vor schädlichen Umwelteinflüssen wie Kälte und großen Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Das gilt ganz besonders für den trockenen Hauttyp. Eine Tagespflege sollte deshalb im Winter mehr Fett enthalten als im Sommer. Fettreiche Cremes auf Wasser-in-Öl-Basis, kosmetische Hautöle oder eine besonders lipidhaltige Creme auf Öl-in-Wasser-Basis sind am besten geeignet, die Haut im Winter zu schützen und zu pflegen.

Ein beliebter Trick, um den Unbilden des Winters ein Schnippchen zu schlagen, ist es, die Nachtpflege in dieser Jahreszeit auch tagsüber zu benutzen. Ein leichtes Puder hilft, möglichen Fettglanz zu mattieren.

Bei sehr frostigen Temperaturen, z.B. auf der Abfahrtspiste, ist es sinnvoll, für gefährdete Hautpartien wie Lippen, Nase und Ohren Kälteschutzcremes zu verwenden. Diese müssen allerdings beim längeren Aufenthalt in beheizten Räumen wieder entfernt werden, um eine Überwärmung der Haut zu verhindern.

Die Zusammensetzung einer Creme erkennt man an ihrer Konsistenz: fettreiche sind fester und zäher, wasserreiche sind milchiger und leichter. Bereits ab einer Temperatur von acht Grad plus und darunter empfiehlt es sich, zu einer fetthaltigeren Creme zu greifen.

Die Pflege sollte individuell auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt werden. Gegen trockene Haut helfen Hautöle oder fettreiche Cremes auf einer Wasser-in-Öl-Basis. Sie bilden eine dünne Isolations- und Schutzschicht auf der Haut, halten bei einem Winterspaziergang die Kälte ab und verhindern, dass die Feuchtigkeit der Haut übermäßig verdunstet.

Menschen mit fettiger oder zu Akne neigender Haut ist anzuraten, auch im Winter bei den gewohnten Pflegeprodukten zu bleiben, damit nicht die Bildung von Talgverstopfungen und Pickeln gefördert wird. Gerade Jugendliche sind beim Thema Fettcremes häufig verunsichert. Wer mit unreiner Haut zu kämpfen hat, sollte besser sparsam mit Fettcremes umgehen: „Nicht übertreiben“, heißt hier die Devise.  


beauty-piler


Fast jede Frau kennt das Problem von lästigen Härchen im Gesicht.Versuchen Sie das revolutionäre  Produkt, das Ihnen das Entfernen Ihrer Gesichtshärchen leicht macht. Er zupft Ihre Härchen mit der  Wurzel aus.  Der beauty-piler braucht weder Spiegel noch Stromanschluss, nur etwas Fingerfertigkeit. Fragen Sie nach.                                                                                                         

 

Fruchtsäuren und ihre Wirkung 

Die Haut, unser größtes Organ, übernimmt nicht nur viele elementare Aufgaben, wie den Schutz vor Hitze, Kälte und UV-Strahlen, das Fühlen und Tasten oder das Zeigen von Emotionen durch Errötung oder Blässe. Sie ist auch stetig damit beschäftigt, sich selbst zu erneuern.

In der untersten Schicht der Oberhaut entstehen kontinuierlich neue Zellen, die nach außen wandern und schließlich als abgestorbene Hornschichtzellen auf der Hautoberfläche enden. Dieser Prozess, die sogenannte Keratinisierung, dauert durchschnittlich 28 Tage.

DR. GRANDEL bezeichnet AHAs als Booster für einen optimalen, biologischen Erneuerungsprozess

Peelings fördern diesen Erneuerungsprozess der Haut und helfen, abgestorbene Zellen auf der Hautoberfläche abzutragen, um den frischen, strahlenden Teint freizulegen.

Im Gegensatz zu mechanischen Peeling-Substanzen, die Ablagerungen durch Abrieb entfernen, lösen Fruchtsäurepeelings die Kittsubstanz, mit der die Zellen an die Hautoberfläche gebunden sind.

Dieser gründliche Peeling-Effekt stimuliert die Neubildung von Zellen, so dass die Haut, unter dem Einfluss von AHAs, straffer und feiner strukturiert wird. Aufgrund ihrer hohen Effektivität und Sicherheit sind AHAs heutzutage aus der Kosmetik nicht mehr wegzudenken.

 

AHAs sorgen innerhalb des biologischen Hauterneuerungszyklus
von 28 Tagen für deutliche Fältchenreduzierung.

 

Sie wollen gerne mehr über Akne erfahren? Einfach unten anklicken :

Akne vulgaris
Akne vulgaris.docx (19.43KB)
Akne vulgaris
Akne vulgaris.docx (19.43KB)